Die TRANSOLUTION-Methode als neues Denkmodell

Werner Katzengruber

Coach, Counseler, Autor, Redner, Unternehmer und Zukunftserfinder

Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email

Die TRANSOLUTION-Methode ist ein methodisches Denkmodell, welches sich auf zwei Realitätsebenen bezieht. In der Realitätsebene der ersten Ordnung, geht es um Logik, messbare und faktische Ereignisse. In dieser Ebene wird das linear-kausale Denken von Ursache und Wirkung angewendet. In der Realität der zweiten Ordnung arbeitet wir mit unbewussten und unwillkürlichen Prozessen, mit dem Ziel, sie bewusst zu machen und Ihnen dadurch eine lösungsorientierte Transformation zu ermöglichen.

Im Coaching und der Beratung nutzen wir dazu die neuronalen Aufzeichnungen des inneren und äußeren Erlebens mit den Werkzeugen der verbalen und nonverbalen Kommunikation, den Rückkopplungsschleifen und deren Auswirkungen auf die Kognition (Vernunft, Logik), das Fühlwissen (Intuition) und die Emotion. Wir nutzen die Zeitdimensionen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, um eine neue Gegenwart in der Zukunft zu erschaffen. Die Methode bildet nur den Rahmen, der mit spezifischen Inhalten gefüllt werden muss.

Im Kontext von Unternehmen, Teams oder anderen sozialen Konstrukten werden die Inhalte entsprechend den Anforderungen angepasst.

Die TRANSOLUTION-Methode im Coaching & Counselling von Einzelpersonen und sozialen Konstrukten:

Die TRANSOLUTION-Methode in der Unternehmensberatung:

Wir verwenden Cookies um das Nutzererlebnis dieser Website zu verbessern. Mehr erfahren